Verein

Geschmackstage Deutschland e.V.

Frankfurt
22.2 - 24.2.2019
Halle: 1.1
Stand: N23
  • Genuss
  • Land
  • Garten
Hindenburgstr. 11, D-91555 Feuchtwangen
  • Verkauf
  • Gastronomie
  • Produktion
  • Büro
Die „Geschmackstage“ widmen sich der Geschmacksbildung und der Vielfalt der regionalen Esskultur in ganz Deutschland

Das Netzwerk der Geschmackstage umfasst gastronomische, landwirtschaftliche und gärtnerische Betriebe sowie Verarbeiter und Vermarkter handwerklich erzeugter regionaler Lebensmittel, die sich für die Wertschätzung von Lebensmitteln, Geschmacksbildung und glaubwürdige Regionalität engagieren.
Geschmackstage-Veranstaltungen richten sich an Verbraucherinnen und Verbraucher, Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie an schulische und außerschulische Bildungseinrichtungen.
Für Akteure der Lebensmittelkette von der Erzeugung und Verarbeitung über die Vermarktung bis zur Gastronomie werden in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen Studien erstellt und Instrumente erarbeitet, die sie für die Geschmacksbildung und bei der Vermarktung regionaler Lebensmittel nutzen können.

Bei der Geschmacksbildung stellen wir die Endbrodukte, wie z.B. Brot, in den Kontext der Lebensmittelkette: Woher kommt der Geschmack? Was hat der Geschmack des Endproduktes mit den Ausgangsprodukten und deren Verarbeitung zu tun? Welche handwerklichen Verarbeitungsschritte sind dafür notwendig? Wie viel Zeit braucht das und welches Können bringen die Menschen mit, die Lebensmittel "mit Geschmack" herstellen?

Am Stand auf der Land & Genuss zeigen wir, wie der Geschmack in das Lebensmittelkommt, das wir täglich verzehren. Am Beispiel Brot geben wir praktische Tips zum Selbermachen.