Freilichtmuseum

Freilichtmuseum Hessenpark GmbH

Frankfurt
22.2 - 24.2.2019
Halle: 1.2
Stand: J17
  • Genuss
  • Land
  • Garten
Laubweg 5, D-61267 Neu-Anspach
  • Verkauf
  • Gastronomie
  • Produktion
  • Büro
Das Freilichtmuseum Hessenpark entdecken - Im Taunus wird Geschichte lebendig

Das Freilichtmuseum Hessenpark nimmt seine Besucher mit auf Entdeckungsreise in frühere Zeiten. Alte Handwerke, traditionelle Landwirtschaft, spannende Ausstellungen und mehr als 100 historische Gebäude zeigen, wie die Menschen im ländlichen Hessen in den vergangenen 400 Jahren gelebt und gearbeitet haben.

In der Hauptsaison können Besucher täglich verschiedenen Handwerkern über die Schulter schauen, deren Arbeit im ländlichen Raum von großer Bedeutung war. Die Vorführungen zeigen, wie früher fachgerecht gearbeitet, welche Techniken, Geräte und Materialien benutzt wurden und was dabei entstand. Auch im Rahmen von Schauspielführungen oder Theaterstücken wird das Alltagsleben der vergangenen Zeit für die Besucher lebendig und nachvollziehbar.

Ferner gibt es das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm mit Festen, Märkten, Thementagen und spannenden Ferienprogrammen. Die Höhepunkte bilden der Ostermarkt , die „Kinderwoche“ in der letzten Woche der hessischen Sommerferien, der Pflanzenmarkt im Mai und September, der Treckertreff sowie das Ernte- und Apfelfest im Herbst und zum Ende des Jahres der Adventsmarkt. Von März bis Oktober werden außerdem jeden Samstag und Sonntag um 15 Uhr öffentliche Rundgänge mit wechselnden Themen angeboten.

Auf dem 65 Hektar großen Museumsgelände leben viele Tiere, die früher auf den Bauernhöfen typisch waren. Viele davon sind selten geworden und teilweise fast ausgestorben. Als zertifizierter Arche-Park setzt sich das Freilichtmuseum auch für den Erhalt alter Nutztierrassen ein. Streuobstwiesen, Felder, Nutzgärten und ein Weinberg sorgen zudem dafür, dass alte Obst- und Nutzpflanzen bewahrt werden.